Asunim baut zwei große Photovoltaik-Kraftwerke in der Türkei mit einer Gesamtleistung von 42 MWp mit REFUsol Wechselrichtern

  Aktuelles
  • Die 20 MWp- und 22 MWp-Anlagen werden von Kunden und finanzierenden Banken bezogen und mit vorläufiger Genehmigung von TEDAŞ gebaut.
  • Bisher größte von Asunim realisierte Photovoltaik-Kraftwerke in der Türkei.
  • Die Anlagen werden mit Jinko Solar-Modulen und REFUsol-Wechselrichtern gebaut.

 

Asunim Yenilenebilir Enerji Teknolojileri İnş. Müh. San Tic. GmbH Şti., ein Unternehmen der Asunim-Gruppe, hat mit dem Bau von zwei großen, nicht konzessionierten Photovoltaik-Kraftwerken für mehrere Investoren begonnen. Die Anlagen befinden sich im Südwesten der Türkei in der Provinz Izmir mit hohen Einstrahlungswerten und stabilen Netzverhältnissen. Asunim gab seinen Kunden vom ersten Tag an volle Unterstützung und erhielt die vorläufige Abnahme durch das Ministerium und begann mit dem Bau. Die Systeme verfügen über hocheffiziente PID-freie Solarmodule von Jinko Solar und sehr zuverlässige REFUsol 40K Stringwechselrichter ohne Lüfterkühlung und mit Schutzart IP65 am gesamten Gerät gegen Feuchtigkeit und Staub.
Mit dem für Sommer 2017 geplanten Netzanschluss wird die Stromerzeugung der beiden Hauptstandorte im Durchschnitt rund 56 GWh/Jahr betragen, wodurch jährlich schätzungsweise 40.000 Tonnen CO2-Emissionen vermieden werden.
Umut Gürbüz, geschäftsführender Gesellschafter von Asunim Türkei, betonte: "Unsere hervorragende fünfjährige Erfahrung als EPC und Developer in der Türkei zeigt, dass wir in der Lage sind, qualitativ hochwertige Systeme innerhalb des Budgets und der vertraglichen Fristen zu liefern. Wir sind sehr stolz darauf, für diese beiden Großprojekte beauftragt worden zu sein und werden diese Systeme in Übereinstimmung mit dem türkischen Recht und den besten Industriestandards installieren und warten. Diese Systeme tragen dazu bei, die beachtlichen Referenzen von Asunim für PV-Großanlagen zu konsolidieren und auszubauen."
Frank Niendorf, General Manager von Jinko Solar Europe, kommentiert: "Dies ist ein weiteres erfolgreiches Projekt, das wir mit unserem zuverlässigen Partner Asunim sehr schätzen und das eines der bisher größten Projekte in der Türkei ist. Asunim wird von großen Investoren für seine exzellenten Qualitätsstandards anerkannt, die perfekt zur Philosophie von Jinko Solar passen, erstklassige Effizienzmodule zu einem wettbewerbsfähigen Preis anzubieten".
Norbert Frings, Geschäftsführer der REFU Elektronik GmbH, ergänzt: "Wir freuen uns sehr, dass Asunim bei diesen Projekten auf unsere bewährten, hocheffizienten REFUsol-Stringwechselrichter setzt. Die Produkteigenschaften unserer Geräte passen perfekt zu ihren Anforderungen und wir stellen sicher, dass wir sowohl bei der Installation, der Inbetriebnahme als auch nach dem Kauf durch unser lokales türkisches und deutsches Team alle erforderliche Unterstützung leisten."   

Zurück
Solaranlage Manisa in der Türkei
Eine weitere Großanlage von Asunim in der Türkei im Bau