An die Bedürfnisse angepasst

Ob Batterien, Solarmodule oder Ladestationen für Elektroautos, all diese Komponenten werden zumeist über das AC-Netz – oft das öffentliche Stromnetz – miteinander verbunden. Die Gründe hierfür liegen in der Art der Anbindung: Sie ist einfach, stabil und birgt keine Notwendigkeit für ein AC-Busmanagement. Schwankungen in der Frequenz oder Spannung werden durch die Netzbetreiber über deren Netzbetriebsmittel korrigiert, zudem ist die Nachrüstung durch ergänzende Komponenten leicht umsetzbar. So können Anlagen für erneuerbare Energien Stück für Stück ergänzt werden.

Auch Speicherlösungen stellen oft Systeme dar, die nicht gleich zu Beginn geplant, sondern erst später ergänzt werden – sei es durch Netzbetreiber für Systemdienstleistungen oder beispielsweise bei Solar-oder Windanlagen zur Eigenverbrauchsoptimierung zur Verbesserung der Anlagen-Effizienz. Hier liegt der Vorteil von REFUenergy: Unsere Produkte sind leicht nachrüstbar, wenn der Bedarf entsteht.